Der Test basiert auf der kolloidalen Goldmethode und eignet sich zur qualitativen in-vitro-Bestimmung von SARS- CoV-2 IgM / IgGAntikörpern in menschlichem Blut, Serum oder Vollblut.

 

Kurze Testzeit, schnelle Diagnose von Verdachtsfällen
Einfache Testdurchführung - Unabhängig von Testequipment und Labor und speziellem Laborpersonal
Geeignet für Kliniken, Krankenhäuser, Betriebsärzte, Arztpraxen, Labore

 

Hersteller: Xiamen Amon Med Biotechn. CO., LTD

PPN international 111677103087

PZN national 16771030

Covid-19 Antikörper-Schnelltest (Colloidal Gold Method) 1 Testkit

4,95 € Standardpreis
3,00 €Sonderpreis
exkl. MwSt.
Preis pro Stück: 3 Euro: zzgl. MWSt & Versandkosten
  • Der Test basiert auf der kolloidalen Goldmethode und eignet sich laut Hersteller zur qualitativen in-vitro-Bestimmung der Konzentration von SARS- CoV-2 IgM / IgG-Antikörpern in menschlichem Blut, Serum oder Vollblut. Das chemische Kopplungspad enthält dabei goldmarkierte SARS-CoV-2-Antigene und entsprechende IgG-Kontrollen. Auf dem Teststreifen befinden sich zwei Detektionsstreifen IgM und IgG, die mit IgM- bzw. IgG-Antikörpern beschichtet sind. Die Kontrollstreifen (C) sind mit einem IgG-Antikörper beschichtet. Wird eine Probe in den Probenaufgabebereich gegeben, die die gesuchten Antikörper enthält, wird ein Immunkonjugat mit den goldmarkierten Antikörpern gebildet. Das bewegt sich dann durch Kapillarwirkung in die Nachweiszone. Der Immunkomplex wird dann von IgM- und IgG-Antikörpern eingefangen, die auf der Cellulosenitrat Membran vorfixiert sind und in der Nachweiszone einen violett roten Streifen bilden (IgM- und IgG-Linien). Die Intensität der Detektionsstreifen steigt proportional zur Antiköpertonzentration. Währenddessen fließt goldmarkiertes Avidin vom chemischen Kopplungskissen in den Kontrollbereich und wird von dem vorfixierten IgG-Antikörper gefangen, um den Kontrollstreifen zu aktivieren.